Quizfrage des Tages:

Was ist handlich, smart und für die meisten Menschen nicht mehr aus ihrem Leben wegzudenken?

Richtig: Das Smartphone!

Im Jahr 2018 machte dieses sogar 73 % der weltweiten Internetnutzung aus. Denn heute checken wir längst nicht nur mehr E-Mails, WhatsApp Nachrichten oder unsere Social Media Konten über unser Smartphone. Nein. Heute kaufen wir online ein, wir verwalten unsere Finanzen online, wir bilden uns online weiter – ja manche trainieren sogar online.

Wussten Sie, dass der durchschnittliche User/die durchschnittliche Userin sein/ihr Smartphone täglich ganze drei Stunden und sechzehn Minuten nutzt?

%
der weltweiten Internetnutzung
+ Std.
der täglichen
Smartphone Nutzung

Was bedeutet das also für Sie als Unternehmer/in?

Das Smartphone erfährt einen Boom. Mobile Endgeräte werden immer häufiger als Informations- und Internetquelle genutzt. Für Unternehmer/innen bedeutet diese Entwicklung „Aufrüsten“. Mobilfreundliche Websites sind mittlerweile das Um und Auf. Und wir reden hier nicht nur von einer einfach optimierten Website, auch in den Suchergebnissen werden mobilfreundliche Seiten bevorzugt und höher in den Trefferlisten gerankt. Dies kann eine bedeutende Auswirkung auf die Besucher/innenanzahl der eigenen Website haben. Umso wichtiger ist es also, seinen Online-Auftritt optimal anzupassen.

Wir unterscheiden zwischen zwei mobilfreundlichen Webversionen

Mobile Website

Bei der mobilen Website bedarf es einer Adaptierung des Layouts und der Anwendungsmöglichkeiten. Das Format und die Inhalte müssen dem verkleinerten Display angepasst werden, sodass diese gut lesbar sind und eine übersichtliche Nutzung sichergestellt werden kann. Somit werden also zwei Layouts einer Website erstellt und bei Aufruf wird das Layout an das jeweilige Endgerät angepasst. Der Vorteil dabei ist, die gezielte Anzeige von Inhalten für das jeweilige Gerät. Wichtig bei der mobilen Website ist, dass beide Versionen stets aktualisiert werden müssen.

Responsives Webdesign

Diese Webversion passt sich der entsprechenden Bildschirmgröße automatisch an. Es wird also nur ein Layout erstellt, welches sich je nach Endgerät hinsichtlich Inhalten, Bildern und Menüführung anpasst. Der Vorteil dieser Variante ist die Zeit- und Kostenersparnis, wobei hier mit längeren Ladezeiten zu rechnen ist und bestimmte Elemente der Website nur begrenzt angepasst werden können.